Archiv für den Monat: Dezember 2016

cohenpedia-archives-by-christofgraf-musicians_died_in_2016-k

KW-52-2016: 2016 – #musicians_died_in_2016 – the year, in which David Bowie, Prince, Leonard Cohen & many more musicians passed away

cohenpedia-archives-by-christofgraf-musicians_died_in_2016-k

 

Januar

Achim Mentzel Gitarre und Gesang

Solokünstler/Band: Diana Show Quartett, Manfred-Lindenberg-Sextett, Alfons-Wonneberg-Sextett u.a.

15. 07. 1946 – † 04. 01. 2016 Todesursache: Herzinfarkt

Troy Shondell Gesang, Gitarre, Trompete und Klavier

Solokünstler/Band: Masters of Rock ‘n’ Roll

14. 05. 1940 – † 07. 01. 2016 Todesursache: Alzheimer

Kitty Kallen Gesang

Solokünstler

25. 05. 1922 – † 07. 01. 2016 Todesursache: Natürlicher Tod

Red SimpsonGesang, Gitarre und Keyboard

Solokünstler

06. 03. 1934 – † 08. 01. 2016 Todesursache: Herzinfarkt

Otis Clay Gesang

Solokünstler/Bands: Gospel Songbirds, Golden Jubilaires, The Holy Wonders u.a.

11. 02. 1942 – † 08. 01. 2016 Todesursache: Herzinfarkt

cohenpedia-archives-davidbowie_by-christofgraf-2016-k

David Bowie Gesang und Gitarre

Solokünstler

08. 01. 1947 – † 10. 01. 2016 Todesursache: Krebs

David Bowie war nicht nur Musiker, Singer/ Songwriter, sondern auch Maler und Schauspieler. Er hatte schon bereit 2004 auf dem Hurricane, Festival einen Herzinfarkt und musste danach operiert werden. 2016 wusste die Welt nichts davon, dass er an Krebs litt. Er verstarb am 10. 01. 2016, an den Folgen.

Dale Griffin Schlagzeug und Gesang

Solokünstler/Band: The Silence/Mott the Hoople und British Lions

24. 10. 1948 – † 17. 01. 2016 Todesursache: Alzheimer

Glen Frey Gesang, Gitarre und Piano

Solokünstler/Band: Eagles

06. 11. 1948 – † 18. 01. 2016 Todesursache: Lungenentzündung

Jimmy Bain Gesang und Bass

Solokünstler/Band: Rainbow, Last In Line, Dio, Wild Horses u.a.

19. 12. 1947 – † 24. 01. 2016 Todesursache: Unbekannt

Black Gesang, Gitarre und Keyboard

Solokünstler/Band: Black

26. 05. 1962 – † 26. 01. 2016 Todesursache: Hirnödem (Hirnschwellung)

Paul Kantner Gesang und Gitarre

Solokünstler/Band: Jefferson Airplane und KBC Band

17. 03. 1941 – † 28. 01. 2016 Todesursache: Herzinfarkt

Jim Reeves Gesang

Solokünstler/Band: 4 Reeves und Sqeezer

30. 04. 1968 – † 31. 01. 2016 Todesursache: Ermordet

Februar

Renate Leismann Gesang

Solokünstler/Band: Geschwister Leismann

06. 04. 1942 – † 02. 02. 2016 Todesursache: Herzversagen

Maurice White Gesang und Schlagzeug

Solokünstler/Band: Earth, Wind and Fire

19. 12. 1941 – † 03. 02. 2016 Todesursache: Parkinson

Vanity Gesang

Solokünstler/Band: Vanity 6

04. 01. 1959 – † 15. 02. 2016 Todesursache: Nierenversagen

Hans Reffert Gitarre, Gesang und Querflöte

Solokünstler/Band: Guru Guru, Flute + Voice, Zauberfinger, Sanfte Liebe u.v.a.

19. 07. 1946 – † 21. 02. 2016 Todesursache: Unbekannt

Sonny James Gesang

Solokünstler

01. 05. 1928 – † 22. 02. 2016 Todesursache: Natürlicher Tod

Ekkehard Göpelt Gesang

Solokünstler

01. 01. 1945 – † 25. 02. 2016 Todesursache: Organversagen

März

Joey Feek Gesang

Solokünstler/Band: Joey + Rory

09. 09. 1975 – † 04. 03. 2016 Todesursache: Krebs

Ernestine Anderson Gesang

Solokünstler/Band: Russell Jacquets Bigband, Shifty Henry’s Orchestra, Lionel Hampton-Orchestra u.a.

11. 11. 1928 – † 10. 03. 2016 Todesursache: Natürlicher Tod

cohenpedia-archives-elp-keithemerson_by-christofgraf-2016-k

Keith Emerson Keyboard und Piano

Solokünstler/Band: Emerson, Lake and Palmer, The Nice, Keith Emerson Band u.a.

02. 11. 1944 – † 10. 03. 2016 Todesursache: Suizid

Hugo Strasser Klarinette, Saxophon und Mundharmonika

Solokünstler/Band: Hugo Strasser und sein Orchester, SWR-Bigband, Max-Greger-Sextett u.a.

07. 04. 1922 – † 17. 03. 2016 Todesursache: Krebs

Phife Dawg Gesang

Solokünstler/Band: A Tribe Called Quest

20. 11. 1970 – † 20. 03. 2016 Todesursache: Diabetes

Roger Cicero Gesang, Klavier und Gitarre

Solokünstler/Band: Roger-Cicero-Quartett, Horst-Jankowski-Trio, Eugen-Cicero-Trio u.a

06. 07. 1970 – † 24. 03. 2016 Todesursache: Hirnschlag

April

Leon Haywood Gesang und Klavier

Solokünstler

11. 02. 1942 – † 05. 04. 2016 Todesursache: Natürlicher Tod

Merle Haggard Gesang und Gitarre

Solokünstler/Band: The Strangers

06. 04. 1937 – † 06. 04. 2016 Todesursache: Lungenentzündung

Papa Wemba Gesang

Solokünstler/Band: Zaiko Langa Langa, Isifi Lokole, Yoka Lokole, u.a.

14. 06. 1949 – † 14. 04. 2016 Todesursache: Schwächeanfall

cohenpedia-archives-prince_by-christofgraf-2016-k

Prince Gesang, Gitarre, Bass, Klavier, Keyboard, Schlagzeug u.v.a.m.

Solokünstler/Band: 3rdeyegirl, The New Power Generation, Prince and the Revolution usw.

07. 06. 1958 – † 21. 04. 2016 Todesursache: Unbekannt

Lonnie Mack Gesang und Gitarre

Solokünstler

18. 07. 1941 – † 21. 04. 2016 Todesursache: Natürlicher Tod

Billy Paul Gesang

Solokünstler

01. 12. 1934 – † 24. 04. 2016 Todesursache: Krebs

Wolfgang Rohde Schlagzeug und Gesang

Solokünstler/Band: Die Toten Hosen, Goldene Zeiten Orchestra und Die Suurbiers

09. 01. 1950 – † 25. 04. 2016 Todesursache: Krebs

Mai

Peter Behrens Schlagzeug

Solokünstler/Band: Trio, Silberbart u.a.

04. 09. 1947 – † 11. 05. 2016 Todesursache: Organversagen

Buster Cooper Posaune und Trombone

Solokünstler/Band: Lionel Hampton Orchestra, Benny Goodman Orchestra, Coopers Brothers Band ..

04. 04. 1929 – † 13. 05. 2016 Todesursache: Unbekannt

Guy Clark Gitarre und Gesang

Solokünstler

06. 11. 1941 – † 17. 05. 2016 Todesursache: Unbekannt

John Berry Gitarre und Gesang

Solokünstler/Band: Beastie Boys, Even Worse, Big Fat Love, Highway Stars, Bourbon Deluxe u.a.

13. 05. 1963 – † 19. 05. 2016 Todesursache: Demenz

Nick Menza Schlagzeug

Solokünstler/Band: Megadeth, Rhoads u.a.

23. 07. 1964 – † 21. 05. 2016 Todesursache: Herzinfarkt

Juni

Dave Swarbrick Fiedel und Klavier

Solokünstler/Band: Fairport Convention, Beryl Marriott Ceilidh Group u.a.

05. 04. 1941 – † 03. 06. 2016 Todesursache: Lungenemphysem

Bobby Curtola Gesang

Solokünstler/Band: Bobby and the Bobcats u.a.

17. 04. 1943 – † 05. 06. 2016 Todesursache: Unbekannt

Henry McCullough Gitarre und Gesang

Solokünstler/Band: Spooky Tooth, Wings, The Grease Band und Sweeney’s Men u.a.

21. 07. 1943 – † 14. 06. 2016 Todesursache: Unbekannt

Ralph Stanley Banjo und Gesang

Solokünstler/Band: The Stanley Brothers/The Clinch Mountain Boys

25. 02. 1927 – † 23. 06. 2016 Todesursache: Hautkrebs

Juli

Alan Vega Gesang

Solokünstler/Band: Suicide

31. 07. 1938 – † 16. 07. 2016 Todesursache: Natürlicher Tod

Bonnie Brown Gesang

Solokünstler/Band: The Browns

31. 07. 1938 – † 16. 07. 2016 Todesursache: Lungenkrebs

Lewie Steinberg Bass

Solokünstler/Band: Booker T. & the M.G.’s

13. 09. 1933 – † 21. 07. 2016 Todesursache: Krebs

Roye Albrighton Gitarre und Gesang

Solokünstler/Band: Nektar

06. 02. 1949 – † 26. 07. 2016 Todesursache: Unbekannt

August

Glenn Yarbrough Gitarre und Gesang

Solokünstler/Band: The Limeliters

Gilli Smyth Gesang

Solokünstler/Band: Gong, Mother Gong, GLO und Mother Matrices

01. 06. 1933 – † 22. 08. 2016 Todesursache: Lungenentzündung

 

September

Prince Buster Gesang

Solokünstler

24. 05. 1938 – † 08. 09. 2016 Todesursache: Schlaganfall

Buckwheat Zydeco Akkordeon und Klavier

Solokünstler/Band: Buckwheat & the Hitchhikers, Red Hot Louisiana Band und Buckwheat Zydeco …

14. 11. 1947 – † 24. 09. 2016 Todesursache: Krebs

Jean Shepard Gesang und Bass

Solokünstler/Band: The Melody Ranch Girls

21. 11. 1933 – † 25. 09. 2016 Todesursache: Parkinson-Krankheit

Hagen Liebing Bass und Gesang

Solokünstler/Band: Ärzte, Freundschaft, The Rubberbeats und The Nirvana Devils

18. 02. 1961 – † 25. 09. 2016 Todesursache: Unbekannt

Oktober

Werner Lämmerhirt Gitarre und Gesang

Solokünstler

17. 03. 1949 – † 14. 10. 2016 Todesursache: Krebs

Manfred Durban Schlagzeug, Trompete und Gesang

Solokünstler/Band: Dancing Show Band / Die Flippers

28. 09. 1942 – † 20. 10. 2016 Todesursache: Herzleiden

Pete Burns Gesang

Solokünstler/Band: Mystery Girls und Nightmares in Wax/Dead or Alive

05. 08. 1959 – † 23. 10. 2016 Todesursache: Herzinfarkt

Bobby Vee Gesang

Solokünstler

30. 04. 1943 – † 24. 10. 2016 Todesursache: Alzheimer

Andreas Fulterer Gitarre, Gesang und Schlagzeug

Solokünstler/Band: Kastelruther Spatzen, Seiser Buam, Alpensextett

27. 02. 1961 – † 26. 10. 2016 Todesursache: Krebs

November

Bap Kennedy Gitarre und Gesang

Solokünstler/Band: Energy Orchard

17. 06. 1962 – † 01. 11. 2016 Todesursache: Krebs

Jimmy Young Gitarre und Gesang

Solokünstler

21. 09. 1921 – † 07. 11. 2016 Todesursache: Natürlicher Tod

Leonard Cohen Gitarre und Gesang

Solokünstler

21. 09. 1934 – † 07. 11. 2016 Todesursache: Unbekannt

Victor Bailey Bass und Schlagzeug

Solokünstler/Band: Weather Report

27. 03. 1960 – † 11. 11. 2016 Todesursache: Unbekannt

Leon Russell Gitarre, Piano und Gesang

Solokünstler/Band: The Rolling Stones u.a.

02. 04. 1942 – † 13. 11. 2016 Todesursache: Natürlicher Tod

Sharon Jones Gesang

Solokünstler/Band: Sharon Jones & the Dap-Kings und Soul Providers

04. 05. 1956 – † 18. 11. 2016 Todesursache: Krebs

Dezember

Greg Lake Gitarre, Bass und Gesang

Solokünstler/Band: Emerson, Lake and Palmer, Asia, King Crimson u.a.

10. 11. 1947 – † 07. 12. 2016 Todesursache: Krebs

cohenpedia-archives-rick_parfitt_statusquo_by-christofgraf-2016-k

Rick Parfitt Gitarre, Keyboard, Klavier und Gesang

Solokünstler/Band: Status Quo, The Highlights und Traffic Jam

12. 10. 1948 – † 24. 12. 2016 Todesursache: Infektion

George Michael Gesang

Solokünstler/Band: Wham

25. 06. 1963 – † 25. 12. 2016 Todesursache: Herzinsuffizienz

Knut Kiesewetter Gesang, Gitarre und Posaune

Solokünstler

13. 09. 1941 – † 28. 12. 2016 Todesursache: Unbekannt

KW-52-2016: ROCK AM RING 2017 is COMING home. Heute am 28.12.2016, heute ende die erste Preisstufe.

rock-am-ring-2017-b

28. Dezember 2016

Erste Preisstufe endet heute Abend um 23:59 Uhr

Danach kostet das 3-Tage-Festivalticket 195,- Euro

Achtung Baby! Heute Abend um 23:59 Uhr endet die erste Preisstufe. Danach kostet das 3-Tage-Festivalticket 195,- Euro inkl. Parken, Campen, Vorverkaufsgebühr sowie 10,- Euro rückzahlbares Müllpfand. Tickets gibt es unter www.rock-am-ring.com/tickets.

KW-51-2014: FROHE WEIHNACHTEN – Merry X-Mas : Leonard Cohen und … Weihnachten: ZUsammen mit Jeniffer Warnes sang er 1979 “Holy Night”.

https://www.youtube.com/watch?v=Ym5ip4CaOho

Der Song entstammt aus dem Konzert vom 15. Dezember 1979 in Brighton, England , Auf YOUTUBE wurde er schon vor Jahren von Alan Showalter gepostet. A Good Job.

cohenpedia-headsite-in_book_of-memories-memory_of_leonardcohen-by-christof-graf

KW-51-2016: #In_Memory_Of_Leonard Cohen – #book_of_memories – #Buch_der_Erinnerung – Eine Art virtuelles “neverending” Tagebuch voller Erinnerungen verbaler, zeichnerischer und fotografischer Art an Leonard Cohen. Demnächst eine Sammlung schöner Erinnerungen an Leonard Cohen…hier im Blog und auf www.cohenpedia.de

 cohenpedia-headsite-in_book_of-memories-memory_of_leonardcohen-by-christof-graf

Als Leonard Cohen am 7. November 2016 mit 82 Jahren an den Folgen eines Sturzes verstarb, umgab nicht nur die Fangemeine eine große Trauer. Alle, die jemals von der Musik und Kunst von Leonard Cohen berührt waren, waren traurig und haben wunderschöne Erinnerungen an seine Konzerte oder an Momente, als sie seine Musik zum ersten Mal, zum letzten Mal oder immer wieder hörten…

Einige dieser Erinnerungen, die mir “friends along the way” zusandten, möchte ich in der Cohenpedia in loser Folge veröffentlichen und danke schon jetzt für die Zustimmung, sie veröffentlichen zu dürfen. Den Anfang machen Marcus Wadle, mit dem ich einige Cohen/Konzerte 2012/ 2013 besuchte und Lutz Sedler, mit dem ich über Jahrzehnte über Leonard Cohen korrospondierte und es noch immer liebe, mich mit ihm auszutauschen…

KW-51-2016: Great Lycricists : LEONARD COHEN – Ein kleines Stück “Buch” in der Reihe des “THE GUARDIAN” aus dem Jahre 2008.

lc-books-guardian

Ich liebe diese kleinen Büchleins. Die engl. Zeitung THE GUARDIAN brachte um 2008 mehrere kleine Lyric-Bändchen von 26 Seiten Umfang heraus, die sich um einige Songtexte und jeweils einem dazugehörigen Text aus THE GUARDIAN mit einen Vorwort von einem zusätzlichen Autor drehten.

Die No. 1 eröffnete natürlich das Thema “Bob Dylan”. Später kamen u.a. Bruce Springsteen, Patti Smith und mit der No. 8 schließlich auch Leonard Cohen dazu. Der THE GUARDIAN-Artikel “Oracle Of The Isle” von Hugh Hebert vom 29.8.1970 bildet eine von drei Säulen dieses kleinen “altmodisch schönen” Büchleins. Säule zwei sind elf Songtexte aus der Karriere von L.C. und Säule 3 bildet das Vorwort von Simon Scharma, der auf zweieinhalb Seiten in das Thema “Leonard Cohen” einführt.

Hin und wieder ist das Teil auf Ebay zu moderaten Preisen zu ergattern. Im Umfeld aller schnellebigen Plattformen in den Sozialen Medien, ist dieses Büchleine eine schöne Form der Entzschleunigung.