Archiv für den Autor: ChristofGraf

KW-18-2018: 10 years ago: the most extraordinary (and unexpected) resurrections in rock history ever (ROLLING STONE): 10 Years Ago: May, 11th 2008 – LEONARD COHEN (1934-2016) started his amazing Worldtour (2008-2013). May, 11th 2008 Fredericton Playhouse, New Brunswick, Canada, He took the stage for the first time in fifteen years, kicking off a six-year odyssey – #Leonard Cohen #Live_in_Fredericton – All about „Leonard Cohen`s FREDERICTON 2008“ here:

O. Einleitung/ Introduction

1. Leonard Cohen`s Fredericton SETLIST

2. Leonard Cohen`s Fredericton „lost & refound“ GLOBE & MAIL – Review by DAVID FRANK

3. Leonard Cohen`s Fredericton EP „Live in Fredericton“

4. Leonard Cohen`s Fredericton – Ticket

5. Leonard Cohen`s Fredericton – Promo

6. Leonard Cohen`s Fredericton – Live On YOUTUBE

O. Einleitung/ Introduction

Das Fredericton Playhouse in New Brunswick, Kanada, bietet Platz für nur 709 Personen. Es ist normalerweise nicht möglich, Shows zu buchen, die größer sind.Aber am 11. Mai 2008 diente es als Ausgangspunkt für eine der außergewöhnlichsten (und unerwartetsten) Auferstehungen der Rockgeschichte. Das war die Nacht, in der Leonard Cohen praktisch ohne Fanfare zum ersten Mal seit fünfzehn Jahren auf der Bühne stand und eine sechsjährige Odyssee einläutete, die absolut niemand, am allerwenigsten Leonard Cohen, hätte kommen sehen können.

Starke finanzielle Schwierigkeiten in der Mitte der 2000er Jahre veranlassten ihn damals umzu denken, obwohl er Anfang 2008 73 Jahre alt war, seit 1993 keine Show mehr gespielt hatte und sehr unsicher war, ob er noch ein Publikum hatte oder nicht.

Es wurde eine sehr kurze kanadische Theatertournee gebucht, die in winzigen, abgelegenen Städten weit entfernt von den Medien stattfand. Es stellte sich heraus, dass solche Vorsichtsmaßnahmen nicht gerechtfertigt waren. Cohen stellte eine umwerfende Band zusammen und seine vertiefte Stimme erfüllte seine Songs mit unglaublicher Kraft und Emotion. Er hatte nie besser geklungen, und irgendwie fand er die Ausdauer, über drei Stunden zu spielen. Die Kritiken waren absolut begeistert und das Gerücht, „Leonard Cohen is back“  verbreitete sich sehr schnell. Bevor er es wusste, war er zum ersten Mal in seiner Karriere Headliner

Innerhalb eines Jahres hatte Cohen mehr Geld auf der Bank als je zuvor, aber die Tour ging einfach weiter. Er hörte 2011 auf, das neue Album Old Ideas aufzunehmen und kam dann gleich wieder auf die Straße. Er hat währemd dieser Tour fast 500 Konzerte gespielt,

 

1. Leonard Cohen`s Fredericton SETLIST

Dance Me To The End Of Love

The Future

Ain’t No Cure For Love

Bird On The Wire

Everybody Knows

In My Secret Life

Who By Fire

Anthem

 

(intermission)

 

Tower Of Song

Suzanne

Gypsy Wife

Boogie Street

Hallelujah

Democracy

I’m Your Man

Take This Waltz

 

(encores)

 

Heart With No Companion

So Long, Marianne

First We Take Manhattan

Closing Time

 

 

2. Leonard Cohen`s Fredericton „lost & refound“ GLOBE & MAIL – Review by DAVID FRANK

DAVID FRANK schrieb damals für den TORONTO GLOBE AND MAIL eine Rezension. Leider ist sie nicht mehr im Netz zu finden. Erschienen ist The review from Toronto’s Globe and Mail, May 13, 2008 at 4:05 AM EDT . Ein Sammler rette sie und postete sie unter:

http://www.bookcrossing.com/forum/5/342104/5384786

The lost & refound GLOBE & MAIL review by DAVID FRANK.

LEONARD COHEN – At the Playhouse in Fredericton on Sunday

Leonard Cohen may have 48 dates in 14 countries over the next several months, including Switzerland’s prestigious Montreux Jazz Festival and Britain’s Big Chill fest, but first he took Fredericton in an accomplished performance Sunday night.

The 73-year-old veteran singer/songwriter began by confessing his nervousness – „this is the first time in 14 years I have stood before you in this position as a performer“ – but he needn’t have. As soon as he stepped onstage for the first show of his first tour since the early 1990s, he was welcomed with a standing ovation from the sold-out house. While quipping that at shows in the 1990s, „I was just a kid of 60 with crazy dreams,“ he also took time to express concern for the flooded homes and fields of the Saint John River Valley. (Only 10 days earlier, The Playhouse itself was dark, its operations menaced by the overflowing floodwaters of the Saint John River.)

This Atlantic Canada mini-tour, which takes him to Halifax, Charlottetown, Glace Bay, Moncton and St. John’s, is a warm-up for the main touring event, in which Cohen will move westward across Canada and into international dates starting in June.

The Playhouse, a venue of little more than 700 seats, was a good place to be starting over and proved well suited to the intimate qualities of his music. It also gave Cohen a chance to note how pleased he was to open his tour in a city known for its poets. „I used to read the Fiddlehead poetry magazine a lot,“ he said, mentioning local poets Bliss Carman and Fred Cogswell.Onstage more than 2½ hours, Cohen certainly looked his age, a little stooped but dapper in a double-breasted suit and a fedora, which he removed to take a bow after each song. Cradling a hand-held microphone, he was able to move energetically around centre stage to interact with his band. He played two sets of eight songs each and four encores, including 1960s standards such as Suzanne, Bird on the Wire and So Long, Marianne as well as classics from his middle period in the 1980s and early 1990s such as Everybody Knows, Take This Waltz, Hallelujah and I’m Your Man.

There were no new songs in the lineup and only two songs, In My Secret Life and Boogie Street, were drawn from a more recent 2001 album. With its martial rhythm and biting harmonica, however, the 1992 song Democracy definitely sounded a contemporary note.

Cohen took up a guitar toward the end of the first set and again for two songs later. At the start of the second set, he also toyed with an electric keyboard, even taking out his glasses to examine the buttons when starting his Tower of Song.

He was relaxed enough by then to share a laugh with the audience over the ironic line in that song about his „golden voice.“

In fact, he was in excellent voice, his sure delivery given musical depth by a virtuoso group under the direction of veteran bass player Roscoe Beck and including Bob Metzger (electric guitar), Neil Larsen (keyboards), Rafael Gayol (drums), Dino Soldo (electric woodwind, harmonica and saxophone) and Javier Mas (acoustic guitar, oud and other strings).

Strong vocal support was provided by the Webb Sisters (Charley and Hattie Webb, a young British-based duo) and Sharon Robinson, a long-time collaborator and co-writer of several songs, who sang several solos and duets. There had been pre-show buzz that another musical collaborator, Cohen’s romantic partner, Anjani Thomas, would perform, but she did not appear.

Cohen knows his songs well and so did the audience, many of them old enough to recall that first album in December, 1967, that made his reputation in popular culture. Already one of Canada’s young literary lions, the poet and novelist seized the time to marry his muse to popular music, whose boundaries were expanding under the influence of slightly younger contemporaries such as Bob Dylan.

In mid-March, Cohen’s influence was celebrated yet again, when he was inducted into New York’s Rock and Roll Hall of Fame – although most record stores still file him under Folk.

On the road again, Cohen is once more among his own folk, less melancholy than his reputation and as passionate and articulate as ever. After all, public performance is a literary tradition at least as old as Homer, and although Cohen’s hair may be grey, closing time still seems a long way away.

 

3. Leonard Cohen`s Fredericton EP „Live in Fredericton“

4. Leonard Cohen`s Fredericton – Ticket

5. Leonard Cohen`s Fredericton – Promo

 

6. Leonard Cohen`s Fredericton – Live On YOUTUBE

and some more found on YOUTUBE:

 

KW-18-2018: 10 years ago: the most extraordinary (and unexpected) resurrections in rock history ever (ROLLING STONE): 10 Years Ago: May, 11th 2008 – LEONARD COHEN (1934-2016) started his amazing Worldtour (2008-2013). May, 11th 2008 Fredericton Playhouse, New Brunswick, Canada, He took the stage for the first time in fifteen years, kicking off a six-year odyssey – #Leonard Cohen #Live_in_Fredericton – All about „Leonard Cohen`s FREDERICTON 2008“ here:

 

KW-18-2018: Rock am Ring 2018 – Der Countdown läuft weiter. Spielplan für Ring und Park jetzt online. In drei Wochen findet das diesjährige „Rock am Ring“/ „Rock im Park“ – Festival statt. Die Rock am Ring – Welt wartet auf den Headliner FOO FIGHTERS.

Der Spielplan 2018

Anbei der Spielplan. Das längste Set liefern selbstverständlich die Foo Fighters mit grandiosen 150 Minuten purem Rock!

Nur noch 4 Wochen bis zum Beginn der Festivalsaison am Ring und im Park. Der Sommer ist fast schon am Start und wir können es kaum noch erwarten, mit euch, Dave Grohl und weiteren grandiosen Live-Künstlern wie Thirty Seconds To Mars, Muse, Gorillaz, Casper, Rise Against, Snow Patrol, Marilyn Manson, Stone Sour, A Perfect Circle, Avenged Sevenfold, Parkway Drive, Bilderbuch oder RAF Camora am ersten Juni Wochenende zu feiern.

6ix9ine musste seine Teilnahme bei den Zwillingsfestivals leider absagen, dafür konnte Summer Cem kurzfristig verpflichtet werden.

Zusätzlich wird bei Rock am Ring ELI am 1. Juni auf der Alternastage spielen. Der 20-jährige Singer-Songwriter erreichte mit seinem Song „Change Your Mind“ Platz 3 der „Viral 50 Songs Deutschlands“ auf Spotify.

Tickets für die Festivals erhaltet ihr unter www.rock-am-ring.com/tickets bzw. www.rock-im-park.com/tickets.

KW-18-2018: Rock am Ring 2018 – Der Countdown läuft weiter. Spielplan für Ring und Park jetzt online. In drei Wochen findet das diesjährige „Rock am Ring“/ „Rock im Park“ – Festival statt.

Spielplan für Ring und Park jetzt online

Nur noch 4 Wochen bis zum Beginn der Festivalsaison

Liebe Ring & Parkrocker,

versprochen ist versprochen, heute bekommt ihr ganz frisch den Spielplan serviert! Wir hoffen, er gefällt euch. Alle, die wollen oder nicht anders können, dürfen natürlich meckern – wir finden ihn gut gelungen… Das längste Set liefern selbstverständlich die Foo Fighters mit grandiosen 150 Minuten purem Rock!

Nur noch 4 Wochen bis zum Beginn der Festivalsaison am Ring und im Park. Der Sommer ist fast schon am Start und wir können es kaum noch erwarten, mit euch, Dave Grohl und weiteren grandiosen Live-Künstlern wie Thirty Seconds To Mars, Muse, Gorillaz, Casper, Rise Against, Snow Patrol, Marilyn Manson, Stone Sour, A Perfect Circle, Avenged Sevenfold, Parkway Drive, Bilderbuch oder RAF Camora am ersten Juni Wochenende zu feiern.

6ix9ine musste seine Teilnahme bei den Zwillingsfestivals leider absagen, dafür konnte Summer Cem kurzfristig verpflichtet werden.

Zusätzlich wird bei Rock am Ring ELI am 1. Juni auf der Alternastage spielen. Der 20-jährige Singer-Songwriter erreichte mit seinem Song „Change Your Mind“ Platz 3 der „Viral 50 Songs Deutschlands“ auf Spotify.

Tickets für die Festivals erhaltet ihr unter www.rock-am-ring.com/tickets bzw. www.rock-im-park.com/tickets.

KW-17-2018: Rock am Ring 2018 – Der Countdown läuft. Heute in 30 Tagen findet das diesjährige „Rock am Ring“/ „Rock im Park“ – Festival statt.

(Foto: Christof Graf)

Tagestickets für Ring und Park 2018

Limitierte Kontingente für einzelne Festivaltage
Schon 115.000 Festivaltickets verkauft

115.000 verkaufte Festivaltickets drei Monate vor Start demonstrieren die ungebrochene Zugkraft von Rock am Ring und Rock im Park. Während in Nürnberg Tagesticket-Kontingente bereits Tradition haben, gibt es diese Option jetzt auch am Nürburgring. 2018 haben Fans, die nur einen der mit Superstars und zahlreichen Top-Acts gespickten Festivaltage erleben können oder wollen, diese Gelegenheit nunmehr an beiden Open-Air-Schauplätzen.

Vom 14. März an geht für Rock am Ring und Rock im Park eine limitierte Anzahl von Tagestickets in den Verkauf. Ring- und Parkrocker können dann Headliner wie die Foo Fighters, Gorillaz, Rise Against und Bilderbuch, oder Thirty Seconds To Mars, Casper, Marilyn Manson, Stone Sour und A Perfect Circle sowie Muse, Snow Patrol, Avenged Sevenfold und Parkway Drive plus rund 25 Bands an den jeweiligen Festivaltagen vom 1. bis 3. Juni erleben. Die Einzelkarten kosten von 95 bis 99 Euro zzgl. Buchungs- und evtl. Versandgebühren.

Am Nürburgring werden gesondert 1-Tages- und 3-Tagesparkplätze mit Shuttle Service vom Parkplatz zum Festivalgelände angeboten, für Besucher die nicht campen wollen. In Nürnberg ist die Zufahrt für Tagesbesucher wie in den Vorjahren auf öffentliche Verkehrsmittel beschränkt. Natürlich ist auch der Nürburgring mit öffentlichen Verkehrsmitteln und Sonderbussen erreichbar.

Weitere Einzelheiten zu Tagestickets, Parktickets, Sonderbussen zur Anreise und öffentlichen Verkehrsmitteln sowie detaillierte Informationen rund um die Festivals und die allgemeinen Geschäftsbedingungen finden sich unter www.rock-am-ring.com und www.rock-im-park.com.

Rock am Ring
Freitag, 1. Juni 2018
&
Rock im Park
Samstag, 2. Juni 2018

6ix9ine
Alt-J
Andrew W.K.
Antilopen Gang
A Perfect Circle
Babymetal
Bausa
Callejon
Casper
Enter Shikari
Giant Rooks
Greta Van Fleet
Hollywood Undead
Jimmy Eat World
Jonathan Davis
Marilyn Manson
Mavi Phoenix
Milky Chance
Scarlxrd
Stone Sour
The Night Game
Thirty Seconds To Mars
Ufo361
Vitalic
Walking On Cars
Yung Hurn
u.a.

Rock am Ring
Samstag, 2. Juni 2018
&
Rock im Park
Sonntag, 3. Juni 2018

Alexisonfire
Andy Frasco
Asking Alexandria
Avenged Sevenfold
Beth Ditto
Black Stone Cherry
Body Count Feat. Ice-T
Bullet For My Valentine
Bury Tomorrow
Don Broco
Heisskalt
Kaleo
Kettcar
Kreator
Milliarden
Muse
Nothing More
Parkway Drive
Shinedown
Snow Patrol
Starcrawler
Taking Back Sunday
The Neighbourhood
Thursday
Yungblud
u.a.

Rock am Ring
Sonntag, 3. Juni 2018
&
Rock im Park
Freitag, 1. Juni 2018

Alma
Avatar
Bad Religion
Baroness
Bilderbuch
Caliban
Chase & Status
Foo Fighters
Good Charlotte
Gorillaz
Gurr
Mantar
Meshuggah
Moose Blood
Nothing But Thieves
PVRIS
RAF Camora
Rise Against
Seasick Steve
The Bloody Beetroots
Thy Art Is Murder
Trailerpark
u.a.

KW-17-2018: Leonard Cohen und … das Internet – Leonard Cohen and … the web. The Canadian Rockpoet Leonard Cohen online since 1995 worldwide (in English), Germanywide (in German) since 1996.

First Leonard Cohen – Website online: created by webmaster Jarkko Arjatsalo

https://www.leonardcohenfiles.com/

First Leonard Cohen – website in German language by webmaster Christof Graf

www.cohenpedia.de

&

www.leonardcohen.de

Vol. 1 – ZEN & POESIE – Leben & Werk – Das Leonard Cohen Lexikon

 

 

KW-17-2018: BOB DYLAN`s „Heaven’s Door Whiskey“ is available, says BOBDYLAN.COM today

SOURCE: https://www.heavensdoor.com/

Heaven’s Door Whiskey is here
Heaven’s Door – a collection of American Whiskeys developed in collaboration with Bob Dylan and renowned craft distillers, will be available in May. Years in the making, the inaugural trilogy of expressions includes a Tennessee Straight Bourbon Whiskey, Double Barrel Whiskey and Straight Rye Whiskey finished in oak barrels from Vosges, France, air-dried for 3 years. The perfect blend of art and craft, each bottle showcases Dylan’s distinctive welded iron gates that he created in his metalworking studio, Black Buffalo Ironworks.

 

„The Heaven’s Door Whiskey range is a full sensorial celebration of art, music, and palate – in other words, life. There is clear intent, passion and skill behind the making of these bottles – from the beautiful packaging to the liquid inside. I guess Bob Dylan can add yet another achievement to his insanely impressive resume.“ – Heather Greene, Spirits Expert, Author.
„A succulent, harmonious bourbon that hits all the right notes at the right moments for the category; a study of equal parts elegance and power.“ – F. Paul Pacult, Editor, F. Paul Pacult’s Spirit Journal on Heaven’s Door Tennessee Bourbon // (96 points), ���������������, Extraordinary Highest Recommendation Ultimate Spirits Challenge 2018.
„Immaculate Clarity. The richness of the vanillin and lipids imparted by the barrel are obvious and welcome, in that, the buttery texture underlines the gustatory power.“ – F. Paul Pacult, Editor, F. Paul Pacult’s Spirit Journal on Heaven’s Door Double Barrel // (93 points), ���������������, Excellent Highly Recommendation Ultimate Spirits Challenge 2018.
„A rye that does appreciably and with confidence show the bright, tangy, tropical fruit side of the grain that produced colonial America’s first successful whiskey.“ – F. Paul Pacult, Editor, F. Paul Pacult’s Spirit Journal on Heaven’s Door Double Barrel // (94 points), Ultimate Spirits Challenge 2018.
OTHER AWARDS: Tennessee Bourbon – (Gold Medal) San Francisco World Spirits Competition 2018, Double Barrel Whiskey – (Double Gold Medal) San Francisco World Spirits Competition 2018, Straight Rye Whiskey (Finished in Vosges Oak ‚Cigar‘ Barrels) – (Double Gold Medal) San Francisco World Spirits Competition 2018

KW-17-2018: #SONGLYRICS OF #LEONARD COHEN – #Chelsea Hotel No.2 – (Song No. 2 on #NEW SKIN FOR AN OLD CEREMONY) Songtexte Leonard Cohen – – Leonard Cohen Lyrics – Discography Leonard Cohen – Leonard Cohen Songtexte inkl. deutsche Übersetzung – 22 years of COHENPEDIA.

More Infos about the song:

Vol. 1 – ZEN & POESIE – Leben & Werk – Das Leonard Cohen Lexikon

Chelsea Hotel #2

I remember you

Well in the Chelsea Hotel,

You were talking so brave and so sweet,

Giving me head on the unmade bed,

While the limousines wait in the street.

Those were the reasons and that was New York,

We were running for the money and the flesh.

And that was called love for the workers in song

Probably still is for those of them left.

Ah but you got away, didn’t you babe,

You just turned your back on the crowd,

You got away, I never once heard you say,

I need you, I don’t need you,

I need you, I don’t need you

And all of that jiving around.

I remember you well in the Chelsea Hotel

You were famous, your heart was a legend.

You told me again you preferred handsome men

But for me you would make an exception.

And clenching your fist for the ones like us

Who are oppressed by the figures of beauty,

You fixed yourself, you said, „Well never mind,

We are ugly but we have the music.“

And then you got away, didn’t you babe…

I don’t mean to suggest that I loved you the best,

I can’t keep track of each fallen robin.

I remember you well in the Chelsea Hotel,

That’s all, I don’t even think of you that often.

 

 

Texttransformation & Wortprojektionen/ Chelsea Hotel #2/ Chelsea Hotel Nr.2

Ich erinnere mich

Noch gut an dich im Chelsea Hotel

Du hast so tapfer und so lieblich gesprochen

Und besorgtest es mir auf dem ungemachten Bett

Während die Limousinen auf der Strasse warten

Das waren die Gründe und das war New York

Wir rannten nach dem Geld und dem Fleisch

Und in den Liedern nannte man es Liebe für die Arbeiter

Wahrscheinlich ist dies noch immer so für die, die übriggeblieben sind

 

Ach, aber du kamst davon, nicht wahr Schätzchen

Du hast einfach der Menge den Rücken zugedreht

Du bist davongekommen, nicht einmal hörte ich dich sagen

Ich brauche dich, ich brauche dich nicht

Ich brauche dich, ich brauche dich nicht

Und all dieses ganze Rumgetue

 

Ich erinnere mich noch gut an dich im Chelsea Hotel

Du warst berühmt, dein Herz war eine Legende

Du hast mir nochmal gesagt, dass du gutaussehende Männer vorziehst

Aber für mich würdest du eine Ausnahme machen

Und deine Faust geballt für die, die so sind wie wir

Die wir von den Gestalten der Schönheit unterdrückt werden

Hast du dich besonnen und gesagt: „Ach, was soll`s?“

Wir sind hässlich aber wir haben die Musik“

 

Ach, aber du kamst davon, nicht wahr Schätzchen …

 

Ich will gar nicht mal sagen, dass ich dich am besten liebte

Ich kann mich nicht an jeden gefallenen Zaunkönig erinnern

Ich erinnere mich noch gut an dich im Chelsea Hotel

Das ist alles, und ich denke gar nicht mehr so oft an dich

 

Anbei auch eine frühere Version, die unter Chelsea Hotel No. 1 zu hören war:

 

I remember you well in the Chelsea Hotel

You were talking so brave and so sweet

Giving me head on the unmade bed

While the limousines wait in the street.

 

Those were the reasons and that was New York.

I was running for the money and the flesh

I was running for the money and the flesh

That was called love, for the workers in song

And it still is for those of us left.

 

Oh but you got away, didn’t you baby

You just threw it all to the ground

You got away, they can’t pay you now

For making your sweet little sound, come on make it, baby

Making your sweet little sound, let’s all do it

Making your sweet little sound, I can hear it

Making your sweet little sound

 

I remember you well in the Chelsea Hotel

Then I went to Tennessee

Sittin’ by the creek with Willie Yore

And Kit Marley (see above) came to visit me

 

For those were the reasons and that was New York.

I was running for the money and the flesh

That was called love for the workers in song

And it still is for the few of us left.

 

Oh but you got away, didn’t you baby

You just threw it all to the ground

You got away on your deepest dream

Making your sweet little sound on the jukebox

Making your sweet little sound on transistor radio

Making your sweet little sound, for the royalties

Making your sweet little sound, let me follow you

Making your sweet little song, let me follow you

Making your sweet little song, don’t leave me now

Making your sweet little song, all the way now

Giving me head on the unmade bed

A great surprise lying with you, baby

Making your sweet little sound.

 

I remember you well in the Chelsea Hotel

That was the winter of ‘67

My friends of that year, they were trying to go queer

And me, I was just getting even.

 

Those were the reasons and that was New York

I was running for the fucking money and the flesh

That was called love for the workers in song

And it still is for the few of us left.

 

Ah but you got away, didn’t you baby

You just turn your back on the pain

You got away on your wildest dream

Racing the midnight train, I can see it

Racing the midnight train with no clothes on, baby

See all your (?) torn on the ground

All of your clothing, no piece to cover you

Shining your eyes in my deepest corner

Shining your eyes in my darkest corner

Racing the midnight train, I can’t catch you baby

Racing the midnight train.

 

(*) Kit Marley was a Rodeo champion who sold Leonard a horse during the late 60’s, round Nashville.

Die frühere Version, die während der 1972 Tournee gesungen wurde, wird manchmal Chelsea Hotel # 1 genannt; die Melodie ist manchmal anders als auf der Originalstudiofassung. Auf der Rückseite des Covers von „Greatest Hits“ kann man folgende „Anmerkung zu diesem Lied“ von Leonard über Chelsea Hotel lesen: „Ron Cornelius half mir mit einem Akkordwechsel in einer früheren Version.“

 

Texttransformation & Wortprojektionen/ Chelsea Hotel #1/ Chelsea Hotel #1

Ich erinnere mich gut an dich im Chelsea Hotel

Du sprachst so kühn und so süss

Auf dem ungemachten Bett dein Mund in meinem Schoss

Während die Limousinen auf der Strasse warteten.

 

Das waren die Motive, und das war New York.

Ich jagte dem Geld und dem Sex hinterher

Ich jagte dem Geld und dem Sex hinterher

Die Liedermacher nannten dies Liebe

Und die paar, die von uns übrig blieben

Tun dies noch heute

 

Oh, aber du bist davon gekommen, nicht wahr, Baby

Du hast einfach alles hingeschmissen

Du bist davongekommen, sie können dich jetzt nicht bezahlen

Damit du diese süssen kleinen Laute machst, komm mach es, Baby

Du machst deine süssen kleinen Laute, lass es uns alle machen

Du machst deine süssen kleinen Laute, ich kann es hören

Du machst deine süssen kleinen Laute

 

Ich erinnere mich gut an dich im Chelsea Hotel

Dann ging ich nach Tennessee

Sass am Flussarm mit Willie Yore

Und Kit Marley (siehe oben) kam zu Besuch

 

Das waren die Motive, und das war New York.

Ich jagte dem Geld und dem Sex hinterher

Die Liedermacher nannten dies Liebe

Und die paar, die von uns übrig blieben

tun es noch heute

 

Oh, aber du bist davon gekommen, nicht wahr, Baby

Du hast einfach alles hingeschmissen

Du bist entkommen in deine tiefsten Träume

Du machst deine süssen kleinen Laute in der Jukebox

Du machst deine süssen kleinen Laute im Transistorradio

Du machst deine süssen kleinen Laute für die Lizenzen

Du machst deine süssen kleinen Laute, lass mich dir folgen

Du singst dein süsses kleines Lied, verlass mich jetzt nicht

Du singst dein süsses kleines Lied, den ganzen Weg über

Auf dem ungemachten Bett dein Mund in meinem Schoss

Eine grosse Überraschung hier mit dir zu liegen, Baby

Du machst deine süssen kleinen Laute.

 

Ich erinnere mich gut an dich im Chelsea Hotel

Das war im Winter ‘67

Meine Freunde in diesem Jahr, sie versuchten schräg draufzukommen

Und ich, ich war gerade dabei ausgeglichen zu werden

 

Das waren die Motive und das war New York

Ich lief dem verdammten Geld und dem Sex hinterher

Die Liedermacher nannten dies Liebe

Und die paar, die von uns übrig blieben

tun es noch heute

 

Aber du bist davon gekommen, nicht wahr Baby

Du hast dem Schmerz einfach den Rücken zugedreht

Du bist entflohen in deinen wildesten Traum

Du fährst mit dem Mitternachtszug, ich kann es sehen

Du fährst mit dem Mitternachtszug, völlig unbekleidet, Baby

Ich sehe all dein (?) zerrissen am Boden liegend

Deine gesamte Kleidung, nichts um dich zu bedecken

Deine Augen glänzen in meiner tiefsten Ecke

Deine Augen glänzen in meiner tiefsten Ecke

Du fährst mit dem Mitternachtszug, ich kann Dich nicht einfangen, Baby

Du fährst mit dem Mitternachtszug.

(*) Kit Marley war ein Rodeo-Champion, der Leonard in den späten 60ern in der Nähe von Nashville ein Pferd verkaufte.