Archiv für den Monat: Mai 2015

KW-22-2015: Leonard Cohen … und R O C K AM R I N G # der-leonardcohen-popular-problems-ROCK-am-RING-SPECIAL-blog (Teil 4) : Der Countdown läuft … dann startet Rock am Ring 2015.: Noch 6 Tage … Und vor 22 Jahren, am 29. Mai 1993 trat Leonard Cohen bei Rock am Ring auf.

1993-rar-lc

Rock am Ring-Plakat 1993

Die Story zu Leonard Cohens Auftritt gibt es im Kapitel “1993″ im Buch:

Rock am Ring-Buch-von-ChristofGraf

RaR-LC-von-christofgraf-3

RaR-LC-von-christofgraf-1 RaR-LC-von-christofgraf-2

Das Kapitel “1993″ beginnt mit oben gezeigter Aufnahme gemacht beim Auftritt Leonard Cohens von der Bühne ins Publikum.

Die Story dazu gibts auf den Seiten darauf. Das Buch hat 320 Seiten, Jedes Jahr ab 1985 wird in Form von einem 10seitigen Kapitel mit jeweils ca. 15-20 Fotos dokumentiert. Die ersten beiden Seiten eines Kapitels werden mit einem doppelseitigen Foto, das quasi als Schwerpunkthema dient eröffnet. Mit darauf das jeweilige Rock am ring-Plakat, die Jahrszahl und eine Subline. Danach folgt die für das Jahr stehende Überschrift sowie der Schwerpunktext. 1993 war das der Autritt von Leonard Cohen.

RaR-LC-von-christofgraf-4

RaR-LC-von-christofgraf-5

 

KW-22-2015: Leonard Cohen … und R O C K AM R I N G # der-leonardcohen-popular-problems-ROCK-am-RING-SPECIAL-blog (Teil 3) : Der Countdown läuft … dann startet Rock am Ring 2015. : “Rock im Revier” – der ehemals “Grüne Hölle Rock” ist heute an den Start gegangen – METALLICA eröffnet …

rock-im-revier-freitag

Foto: Metallica/ Christof Graf

Hier läuft der Countdown nicht mehr ! Die finalen Vorbereitungen für die Erstausgabe von Rock im Revier sind abgescjlossen. Vom 29. – 31. Mai 2015 dreht sich auf dem Gelände der VELTINS-Arena auf Schalke alles nur noch um Rock! Zahlreiche international herausragende Bands verwandeln die VELTINS-Arena für drei Tage in einen Rock-Zirkus. Mit der Veröffentlichung des Spielplans, der Camping-Informationen und dem Standort der drei Bühnen ist Rock im Revier startklar auf Schalke.

logo_rockimrevier
METALLICA, MUSE UND KISS READY TO ROCK

Mehr als bereit für Rock im Revier sind METALLICA, die in Gelsenkirchen ihr erstes Konzert in Europa in 2015 geben werden. Drummer Lars Ulrich verspricht ein besonderes Ereignis: „Wir hatten in den letzten Jahren wirklich ein paar großartige Shows in Deutschland, aber das ist jetzt der Beginn einer neuen Reihe an Festivals und einer neuen Erfahrung, und Metallica fühlt sich geehrt, ein Teil davon zu sein. Wir werden definitiv etwas Besonderes daraus machen.“MUSE werden am Samstag ein zwei Stunden Set mit einem Querschnitt ihrer Karriere zelebrieren und wir können uns auf nicht weniger als eine sensationelle Live-Show mit großen Hits freuen. Am 5. Juni erscheint das neue Album „Drones“. Bei Rock im Revier können wir exklusiv vor Veröffentlichung einige brandneue Songs live erleben. Für die „Hottest Band In The World“ KISS gibt es nur den Superlativ. Mit einer pyrogeschwängerten Show der Extraklasse und nicht zuletzt einem Set, das keine Wünsche offen lässt, werden KISS den deutschen Fans schlicht und ergreifend die Show des Jahres bieten.

3 BÜHNEN AUF DEM GELÄNDE DER VELTINS-ARENA

Bei Rock im Revier werden wie geplant drei Bühnen das Gelände in und um das Schalker Feld zum Beben bringen. Die „Big Stage“ steht in der VELTINS-Arena und wird bei gutem Wetter zur Open Air-Bühne. Die zweite Open Air-Bühne „Boom Stage“ befindet sich auf dem Parkplatz P7 auf dem Gelände der VELTINS-Arena. Ebenfalls auf dem gleichen Gelände wird in der Emscher-Lippe Halle die Indoor-Bühne „Bang Stage“ gerockt.

SPIELPLAN VERÖFFENTLICHT

Ab sofort steht unter www.rock-im-revier.de/schedule der detaillierte Spielplan mit allen Spielzeiten und aktualisierten Änderungen bereit. Neu im Line-Up bestätigt ist die australische Garage-Punk-Band Money For Rope, die am Samstag die Bang Stage eröffnen werden. Die Hardcore-Band Gallows spielt am Freitag und nicht wie angekündigt am Sonntag. Leider gibt es auch eine Absage zu vermelden. Neben der krankheitsbedingten Absage von Emmure, werden auch Blackberry Smoke auf Grund von Änderungen im Tourneeplan nicht bei Rock im Revier spielen können.

TRABRENNBAHN GELSENKIRCHEN WIRD ZUR CAMPING-AREA

Für alle Festivalbesucher, die planen zu campen, gibt es tolle Neuigkeiten. Offizielle Camping-Area für Rock im Revier ist die Trabrennbahn GelsenTrabPark in Gelsenkirchen. Der Campingplatz wird ab Donnerstag, den 28.05., 12:00 Uhr bis zur Abreise Montag, den 01.06., 12:00 Uhr rund um die Uhr geöffnet sein. Ab Freitag, den 29.05., 10:00 Uhr wird es einen direkten Shuttleservice mit Bussen geben. Die Abfahrt der Busse ist direkt vor dem Campinggelände bzw. an der VELTINS-Arena. Es besteht ab sofort die Möglichkeit sich für das Camping zu registrieren. Alle Informationen rund um den Camping-Aufenthalt, Registrierungsformular sowie Shuttleservice bei Rock im Revier sind unter folgendem Link veröffentlicht: http://www.rock-im-revier.de/de/service/campingordnung

TAGESTICKETS UND FESTIVALTICKETS

Tickets für Rock im Revier in der VELTINS-Arena sind erhältlich unter den bundesweiten Hotlines 01806-57 00 70 (0,20 €/Anruf aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk maximal 0,60 €/Anruf) und 01806 – 999 000 555 (0,20 EUR/Verbindung aus dem dt. Festnetz/max. 0,60 EUR/Verbindung aus dem dt. Mobilfunknetz) oder online unter www.eventim.de, www.myticket.de sowie www.ticketmaster.de.

Tickets für Rock im Revier kosten 69 Euro inkl. aller Gebühren pro Tag. 3-Tagestickets zum Preis von 179 Euro sind ebenfalls erhältlich.Alle Karten für das ehemalige Festival „Der Ring – Grüne Hölle Rock“ gelten für Rock im Revier für den Innenraum, garantieren also die besten Plätze. Wer andere Pläne hat, kann seine Karten für „Der Ring – Grüne Hölle Rock“ auch für das ROCKAVARIA in München umtauschen oder dort, wo sie gekauft wurden, zurückgeben.

ROCK IM REVIER 29.-31.05.2015 Gelsenkirchen / Veltins-Arena

FREITAG, 29.05.2015
Metallica, Faith No More, Within Temptation, …And You Will Know Us By The Trail of Dead, Anathema, Any Given Day, Black Tongue, Decapitated, Deez Nuts, Dir En Grey, Eskimo Callboy, Exodus, Gallows, Gojira, Grave Pleasures, Hatebreed, Meshuggah, Rise Of the Northstar, Stick To Your Guns, Testament, Unearth

SAMSTAG, 30.05.2015
Muse, Incubus, Limp Bizkit, The Hives, Arcane Roots, BABYMETAL, Bonaparte, Brant Bjork, Chevelle, Eisbrecher, Kvelertak, Money For Rope, Orange Goblin, Orchid, Paradise Lost, Poets Of The Fall, Purson, Saint Vitus, The Picturebooks, Triggerfinger, Truckfighters

SONNTAG, 31.05.2015
KISS, Judas Priest, Airbourne, Five Finger Death Punch, Accept, Anti-Flag, Beyond The Black, Black Map, Blitz Kids, Dr. Living Dead!, Epica, Hang The Bastard, Hellyeah, Ignite, Kissin’ Dynamite, La Dispute, Mad Caddies, Sick Of It All, The Darkness, The Dead Daisies, Toxpack, Turbonegro

KW-22-2015: Leonard Cohen … und R O C K AM R I N G # der-leonardcohen-popular-problems-ROCK-am-RING-SPECIAL-blog (Teil 2) : Der Countdown läuft … dann startet Rock am Ring 2015. 30 Jahre Rock am Ring – Der Countdown läuft – Noch 1 Woche und dann findet das Mega-Spektakel deutscher Rockgeschichte endlich und gottseidank statt.

Rock am Ring-Buch-von-ChristofGraf

Der Aufbau der Bühne hat begonnen…die Akkredtierungen sind abgeschlossen… die ersten pilgern schon hin …ins Mekka bundesdeutscher Open Air-Festival- und Rock-Kultur: zum “Rock am Ring 2015″, der seit 1985 nunmehr im 30. Jubiläumsjahr stattfindet – dieses Mal erstmals am Flughafen Mendig in der Vulkaneifel, ca. 36 Kilometer vom Originalgelände entfernt.

KW-22-2015: Leonard Cohen … und R O C K AM R I N G # der-leonardcohen-popular-problems-ROCK-am-RING-SPECIAL-blog (Teil1) : Der Countdown läuft … dann startet Rock am Ring 2015. – SPIEGELONLINE.DE berichtet über mein Buch: 30 Jahre sind nicht genug – Rock am Ring 1985-2015

Donnerstag, 21.5., 16:56 Uhr. Mein Bericht über Erinnerungen an 30 Jahre Rock am Ring sind bei SPIEGELONLINE.DE zu lesen.  Im Kapitel “1993″ geht es um Leonard Cohens Auftritt…

spiegel-1

http://www.spiegel.de/einestages/rock-am-ring-30-jahre-open-air-musik-festival-a-1034395.html

Promo-Rock-am-Ring-Buch-Christof-Graf

 

KW-20-2015: Leonard Cohen und … B O B D Y L A N. Ein Thema, das auch Bücher füllen könnte und auch schon tat. Aber erst einmal gab es gestern, am 15. Mai 2015 die Überraschung schlechthin. Nach seinen Sommer-Open-Air-Konzerten kommt Bob Dylan im Herbst noch einmal nach Deutschland. Die “kleine” Sensation im Südwesten: B O B D Y L A N kommt nach 2009 zum zweiten Mal nach S A A R B R Ü C K E N. 17. Oktober 2015, SB-Saarlandhalle

BD-SB-2015-1

Bob Dylan im Herbst 2015 live – Prophet und Protagonist der Popkultur -Bedeutendster Interpret der Rock-Ära  -  Konzerte im Oktober in Leipzig, Berlin, Saarbrücken

“Bob Dylan gilt ohne Zweifel als wichtigster einzelner Interpret der Rock-Ära, als Inkarnation einer Gegenkultur und Songschreiber des Jahrhunderts”, so der einleitende Satz der gestern publizierten Pressemitteilung. Der Ausnahmekünstler bedeutet „für die Popmusik das Gleiche wie Einstein für die Physik“, schrieb das US-Nachrichtenmagazin Newsweek. Die zahlreichen Grammy-Auszeichnungen, auch für sein Lebenswerk, dokumentieren die globale Wirkung dieses genialen Singer/Songwriters. Der Wegbereiter der Folk- und Rockmusik, dessen Gesamtauflage mehr als 110 Millionen Tonträger beträgt, kommt im Herbst zu Live-Konzerten nach Deutschland. Zwischen dem 12. Oktober und 17. Oktober gastiert er in Leipzig, Berlin und Saarbrücken.

2015-Tourplakat

Bob Dylan erfand sich immer wieder neu, wandelte sich, wechselte die Richtung, tauchte ab, um dann erneut kometenhaft aufzusteigen. Dylan ließ sich nicht vereinnahmen, er bestimmte Tempo, Rhythmus und Inhalt. Er definierte mit seinen Songs Ideale, Ängste, Stimmungen von Generationen. Die Poesie seiner Texte und die Lyrik seiner Lieder verlieh ihm literarische Qualität, seine scharfe Beobachtungsgabe und sein politisches Verständnis machten ihn zum natürlichen Sprachrohr der Jugend, deren Aufbruch er in den 60er Jahren mitinitiierte und begleitete.

 

Dylan-Songs sind nicht nur Klassiker, sondern lebensnahe Dichtung. Viele von ihnen sind in die amerikanische Literatur eingegangen: „The Times They are A-Changin’ “, „Blowin’ in the Wind“, „Like a Rolling Stone“, „A Hard Rain’s A-Gonna Fall“, „Chimes of Freedom“ – um nur einige zu nennen.

 

„Blowin’ in the Wind“, der wohl bekannteste Song aus der Feder des Bob Dylan, beschreibt das Lebensgefühl seiner Generation. Dieses Lied, in den frühen 60er Jahren geschrieben, von unzähligen Künstlern wie Joan Baez oder Pete Seeger interpretiert, begründete seinen Mythos. Die New York Times bezeichnete ihn als „Shakespeare des 20. Jahrhunderts“. Bob Dylan, der eigentlich Robert Allan Zimmerman heißt, in dem Dorf Duluth (Minnesota) geboren wurde und in der nahegelegenen Grubenstadt Hibbing aufwuchs, erzielte eine Wirkung wie vor und nach ihm kein zweiter Protagonist der Popkultur. Seine Texte befreiten die Rockmusik von ihrer Banalität. „Erst nachdem ich Dylanintensiv gehört hatte, achtete ich peinlich genau auf Texte, auf Aussagen“, gestand sogar John Lennon.

 

Bob Dylan gilt als „das Gewissen seiner Zeit, die er mit archetypischen Song-Chiffren prägte“ (Time) und für die er 1980 seinen ersten Grammy erhielt. 1993 konnte er einen Ehren-Grammy für sein Lebenswerk entgegennehmen, hielt Einzug in die legendäre „Hall of Fame“, wurde mit der Ehrendoktorwürde ausgezeichnet und führte Regie bei cineastischen Seitensprüngen. Dylans Tourneen „werden bejubelt, als sängen Jesus und Marx gemeinsam oder seien die Beatles auferstanden“, urteilte Newsweek. Kaum ein wichtiger Musiker, der ihm nicht in irgendeiner Form Tribut zollte.

 

Seine erste LP bestand überwiegend aus Fremdmaterial, eine Reminiszenz an sein Idol Woody Guthrie. Eigenkompositionen, vor allem politische Botschaften, sind die Inhalte der nachfolgenden Platten, als der Vietnamkrieg und die Studentenunruhen Mitte der 60er ihren Höhepunkt erreichten. Beim Newport Folkfestival 1965 sorgte Bob Dylan schließlich für den Eklat, als er seine Gitarre elektrisch verstärkte und damit den Folkrock begründete. Seine in Platten gepresste Lyrik wurde zum Bestseller. Seitdem gilt Dylan als Prophet der populären Kultur.

 

Seine Memoiren „Dylan’s Chronicles – Volume 1“ waren ein weltweiter Bestseller und rangierten 19 Wochen in der „The New York Times“-Bestsellerliste. Er wurde für seine „tief greifende Bedeutung für die Populärmusik und Amerikanische Kultur“ mit einem Pulitzer-Spezial-Preis ausgezeichnet.

 

Letztes Jahr erschien sein legendäres Konzert vom 16. Oktober 1992 im New Yorker Madison Square Garden unter dem Titel „The 30th Anniversary Concert Celebration – Deluxe Edition” erstmals auf DVD und Blu-ray. Ein Highlight für jeden Bob Dylan-Fan, das natürlich nur noch von einem Besuch einer seiner Live-Auftritte im Oktober getoppt werden kann.

 

Marek Lieberberg presents

Bob Dylan

12.10.2015    Leipzig          Gewandhaus

13.10.2015    Berlin           Tempodrom

14.10.2015    Berlin           Tempodrom

17.10.2015    Saarbrücken  Saarlandhalle

Allgemeiner Vorverkaufsstart: Fr., 15.05.2015, 10:00 Uhr

Bundesweite Ticket Hotline: 01806 – 57 00 00

(0,20 Euro/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz)

www.eventim.de

2015-tourpromoter-b

KW-20-2015: Leonard Cohen und … B.B. King. Soviel Bezüge zwischen dem Rock-Poeten und der Blues-Legende gibt es nicht….und wird es jetzt auch nicht mehr geben. B.B. und Leonard gehören z.B. der “Rock`n`Roll Hall Of Fame” an. Die Blues-Legende ist gestern leider verstorben. B.B. King (1925-2015) ist tot.

B.B. King, einer der einflussreichsten Blues-Gitarristen ist am 14. Mai 2015 im Alter von 89 Jahren gestorben. In Las Vegas erlag er einer Diabetes-Erkrankung. Sein Anwalt liess kürzlich verlauten: Vorletzte Woche hatte er sich nach einem kurzen Krankenhausaufenthalt in häusliche Hospizpflege begeben. Er litt an Bluthochdruck und Diabetes.  Im Oktober 2014 hatte King wegen Krankheit seine Tournee abbrechen müssen.

bbking-interview-by-christof-graf-3-20150516_094427

Foto: Christian Hanelt

B.B. King habe ich in den 90ern und 2000ern des Öfteren interviewt. Eines meiner schönsten Gespräche war das aus dem Jahre 1999 beim 1. Luxemburger Blues-Festival.

bbking-interview-1-by-christof-graf-3-20150516_094427

bbking-2-interview-by-christof-graf

Soviel zur damaligen Vorberichterstattung im TRIERISCHER VOLKSFREUND.

Nach dem Festival schrieb ich für die SAARBRÜCKER ZEITUNG folgenden Artikel:

BB-King-von-Christof-Graf