cohenpedia-headsite-in_MEMORY_OF_LEONARDCOHEN-GERD

KW-09-2017: #GERD in : #Leonard Cohen#book_of_memories – Moments Of Memories. (part 36/ 82) – “… eine Erinnerung an Leonard Cohen aus dem Jahre 1979″, so GERD. – In 2017, now there are 21 years of German Website on Leonard Cohen `s Life & Work: www.leonardcohen.de & blog.leonardcohen.de & www.cohenpedia.de ### www.cohenpedia.de celebrates a new section called: #book_of_memories

cohenpedia-headsite-in_MEMORY_OF_LEONARDCOHEN-GERD

von GERD

München 1. Dezember 1979 Leonard Cohen Circus Krone

Manchmal wollen wir etwas, bekommen es aber nicht. Und dieses nicht Bekommen brennt sich womöglich tiefer in unsere Erinnerung ein, als das Bekommen selbst.

So geht es mir mit meinem „nicht“ ersten Concert von Leonard Cohen.

 

Es ist Herbst 79, das neue Album Recent Songs von Leonard Cohen ist eben erschienen. Ein wunderschönes Album, damals und heute. Die vielen Gäste mit gebrochenem Herzen, der Speer des Alters der scheinbar unmerklich aber stetig tiefer eindringt, die sonnengebräunte Frau des letzten Sommers, die bunten Herbstblätter, die keine Zeit verschwenden mit dem Warten auf den nahenden Schnee, und die Finger der Königin der Einsamkeit durchwebten damals meine Jugendträume.

 

Etwa Mitte November 79 höre ich in einem Kaufhaus wie eine Verkäuferin ihrer Kollegin erzählte ihr Mann würde bald nach München ins Cohen Konzert fahren, Cohen gäbe demnächst wieder ein Konzert und überhaupt würde ihr Mann alle Cohen Konzerte besuchen. So ein glücklicher alter Sack, dachte ich damals. Ob es ihrem Mann gefallen hat, damals das Konzert? Ob sie auch mit dabei sein wollte? Und wer sonst aus der Kleinstadt hatte noch den Weg nach München in den Circus gefunden? Unwichtige Fragen, die mich komischerweise nicht mehr verlassen haben.

 

Das einzige Musikgeschäft am Ort rief auf mein Nachfragen hin in München an und man sagte mir, dass das es ein Konzert am 1. Dezember gebe, das Konzert aber bereits ausverkauft wäre. Jammerschade, musste ich mir eingestehen, wird nichts mit der ersten Konzert­erfahrung. Und sie wird nie wieder zurückkommen.

 

Wer weiß, was ich dort alles gesehen oder gehört hätte. Ob es mir gefallen hätte die Songs und die Band samt Master live aufzusaugen oder ob sich bei mir eine Gewöhnlichkeit zwischen all den anderen Besuchern eingeschlichen hätte? Hätte ich die Gestalten aus meinen Recent Songs inmitten der anderen Besucher wieder gefunden? Eine Queen of Solitude, ein Gypsy Wife, einen Traitor? Oder nur eine Schar Flamingos auf der Suche nach Alkohol mit Unterhaltung. Fragen dieser Art kamen hoch in meinen Gedanken und ließen sich nie dauerhaft vergraben.

 

Erst 93 hat es dann doch geklappt mit mir, Leonard Cohen und dem Circus Krone und danach noch ein paar Mal ohne den Circus Krone. Aber es war danach sicher nie mehr, wie es 79 gewesen wäre. Wie wir später feststellten war 79 das Ende eines Abschnitts, bei Cohen, bei mir und auch in vielen Teilen der Gesellschaft. Zu vieles begann sich in den Achtzigern gleichzeitig zu ändern und riss uns ungefragt mit.

 

Dennoch haben wir bislang überlebt, zumeist, jedoch die unzähligen Sommer haben uns unaufhörlich zu denjenigen Gästen geformt, die bald den Weg über die Gartenmauer zu finden haben, aber zuvor noch ein Konzert von Adam besuchen möchten.

 

Die neue vernetzte Welt hat mich mittlerweile wissen lassen, dass es wegen der großen Nachfrage damals am 1. Dezember 79 noch ein zweites Konzert in der Nacht gab und ein weiteres Konzert am Tag zuvor am 30. November. Sieh an, damals dachte ich es gebe doch nur ein ausverkauftes Konzert. Laut der Setliste wurde in dem ersten Konzert vom 1. Dezember aus dem neuen Album „Recent Songs“ im ersten Konzert nur The Windows und The Gypsys Wife gespielt. Ob der Magerkost wäre ich vielleicht etwas enttäuscht gewesen, seinerzeit. Vielleicht hätte mit der Rebbe aber wieder mehr als versöhnt. Von den beiden anderen Konzerten wurde bislang nichts bekannt. Diese verschwanden wohl im Schnee des Winters 79.

 

Anfang Januar 2017, die Provinz ist nun mindestens so gut informiert wie die Großstadt, erscheint eine CD mit dem Konzertmitschnitt von Bonn 79. Bonn wurde am 3. Dezember, zwei Tage nach München, gespielt und enthält zusätzlich The Guests in der Setlist. Damit erhalte ich mit über 37 Jahren Verspätung doch noch mein Cohen Konzert vom Dezember 79 und dazu allein an meinem Fenster.

 

 

December 1: Munich, Germany – Circus Krone 1st Concert

1) Bird on the Wire (1)

2) Hey That’s No Way to Say Goodbye

3) Who by Fire

4) Passing Through

5) The Window

6) Field Commander Cohen

7) One of Us Cannot Be Wrong

8) So Long, Marianne

 

9) The Stranger Song

10) Chelsea Hotel #2

11) A Singer Must Die

12) The Partisan

13) Un as der Rebbe Singt

14) Famous Blue Raincoat

15) The Gypsy’s Wife

16) There Is a War

17) Joan of Arc

18) Suzanne

19) Memories

20) Sisters of Mercy

21) Lover Lover Lover

22) Diamonds in the Mine

23) Seems So Long Ago Nancy

24) Bird on the Wire (2)

25) Tonight Will Be Fine

26) Guten Abend, Gut Nacht

 

 

Hinterlasse eine Antwort