KW-31-2017: True Love leaves Traces, yet. Spuren von Leonard Cohen. Tom Jones covert Leonard Cohens “Tower Of Song” am Bodensee. Gestern, 3. August 2017: Tom Jones in Meersburg. Sir Tom Jones krönt den Open-Air-Sommer in Meersburg. Am Donnerstag, 3. August, 20 Uhr, spielte der Ausnahmekünstler auf dem Schlossplatz Meersburg sein bisher einziges für Süddeutschland geplantes Konzert in diesem Jahr. Am Tag zuvor trat er auch beim Lucca-Festival auf und spielte auch dort den Leonard Cohen-Song “Tower Of Song”.

Tom Jones wurde beim Open Air auf dem Meersburger Schlossplratz umjubelt. Der 77-Jährige überzeugte mit Ausstrahlung und Stimme”, so die dortige Lokalzeitung SÜSDKURIER. 2800 Besucher wohnten dem Konzert vor dem Merrsdburger Schloos bei.

In den 50 Jahren seiner Karriere hat Tom Jones immer wieder seine erstaunlichen Stärken unter Beweis gestellt. Über fünf Jahrzehnte hinweg begeistert der inzwischen 76-Jährige sein Publikum als Live-Performer sowie mit seinen zahlreichen Hits. Und gerade die Kritiken für seine letzten Alben „Long Lost Suitcase“, „Spirit In The Room“ und „Praise & Blame“ zählen zu den besten seiner Laufbahn. Am 12. Juli macht Tom Jones in Dresden und am 3. August in Meersburg Station.
Der Sohn eines Bergarbeiters aus dem walisischen Pontybridd stieg vom Hilfsarbeiter und Staubsaugervertreter zur Ikone des Showgeschäfts auf. Überschäumende Bühnenpräsenz und eine enorme Variabilität machten ihn international zu einem der gefragtesten Live-Performer.
Hits wie „It’s Not Unusual“, „Thunderball“ für den gleichnamigen James Bond-Blockbuster, „Delilah“, „What’s New Pussycat?“, „She’s A Lady“, „Help Yourself” oder „Green Green Grass Of Home” zeigen eine ungewöhnliche Bandbreite und haben sich mehr als 100 Millionen Mal verkauft.
Seinen Adelsschlag erhielt er 2006, als Queen Elizabeth ihn zum Ritter des Empire kürte. Für sie trat er 2012 zu ihrem diamantenen Thronjubiläum im Buckingham Palace auf. Sir Tom ist tatsächlich eine lebende Legende. Seine unwiderstehliche Show verbindet musikalische Ären und Genres, überschreitet mühelos alle Generationsgrenzen. Tom Jones, das war und ist stets die Kraft der Songs und die Power seiner Stimme.
So der Pressetext von Veranstalter: KOKO & DTK Entertainment GmbH

Tags zuvor interpretierte Tom Jones in Lucca Leonard Cohens “TOWER OF SONG”. Anbei die Setlist von LUCCA:

 

  1. Burning Hell

(John Lee Hooker cover)

  1. Play Video

  2. (Randy Newman cover)

    Play Video

  3. ([traditional] cover)

    Play Video

  4. Play Video

  5. Play Video

  6. Play Video

  7. Play Video

  8. (Elmore James cover)

    Play Video

  9. Play Video

  10. Play Video

  11. ([traditional] cover)

    Play Video

  12. Play Video

  13. (Leonard Cohen cover)

    Play Video

  14. (Johnny Darrell cover)

    Play Video

  15. Play Video

  16. Play Video

  17. (Randy Newman cover)

    Play Video

  18. Play Video

  19. (Billy Boy Arnold cover)

    Play Video

Encore:

21. Kiss 

(Prince cover)

22. Strange Things Happening Every Day

(Sister Rosetta Tharpe cover)

  1. Play

 

Hinterlasse eine Antwort