Archiv für den Monat: März 2017

cohenpedia-headsite-in_MEMORY_OF_LEONARDCOHEN-JULIE_CHRISTENSEN

KW-11-2017: #JULIE CHRISTENSEN in : #Leonard Cohen#book_of_memories – Moments Of Memories. (part 44/ 82) – ” this pic is taken on HYDRA in 1988, I believe ..it `s from a BBC-Docu… “, sagt die langjährige Begleitsängerin Leonard Cohens (1988 – 1993) über ihr FACEBOOK-Foto im März 2017. – In 2017, now there are 21 years of German Website on Leonard Cohen `s Life & Work: www.leonardcohen.de & blog.leonardcohen.de & www.cohenpedia.de ### www.cohenpedia.de celebrates a new section called: #book_of_memories

cohenpedia-headsite-in_MEMORY_OF_LEONARDCOHEN-JULIE_CHRISTENSEN

(photo : used by permission of Julie Christensen)

Im Februar 2017 nahm Julie Christensen, eine der beiden Backgroundsängerinnen während den Tournen 1988 und 1993 das Foto von sich zusammen mit Perla Batalla und Leonard Cohen in dessen Haus, aufgenommen 1988 für eine BBC-Dokumentation in ihr FACEBOOK-Profil auf.

http://cohenpedia.de/little-german_julie_christensen-files-by-christof_graf/

 

 

cohenpedia-headsite-in_MEMORY_OF_LEONARDCOHEN-ALAN-Showalter-cohencentric1

KW-11-2017: #ALLAN SHOWALTER in : #Leonard Cohen#book_of_memories – Moments Of Memories. (part 43/ 82) – ” Leonard Cohen is the most fervently gracious person on the planet “, so “the one & only – always amazing – very often “cohencentric & a real “Dr. Heck Of A Guy” Allan Showalter – cohencentric.com webmaster & very welcomed special guest – In 2017, now there are 21 years of German Website on Leonard Cohen `s Life & Work: www.leonardcohen.de & blog.leonardcohen.de & www.cohenpedia.de ### www.cohenpedia.de celebrates a new section called: #book_of_memories

cohenpedia-headsite-in_MEMORY_OF_LEONARDCOHEN-ALAN-Showalter-cohencentric1

Alle, die sich mit Leonard Cohen beschäftigen, kennen die einschlägigen Websites und Webmaster. Einer der “cohenzentrischsten” ist Dr. Allan Showalter. Seit über zehn Jahren leistet er kontinuierlich Recherche-Arbeit De Luxe in Sachen Leonard Cohen.  Seine us-amerikanische Seiten waren zunächst jene unter dem Namen “DrHeckOfAGuy” und danach “www.cohencentric.com“.

Beides Seiten, die auch Leonard Cohen schätzte und den Dr. der Psychologie auch backstage während der Grand-Tour einlud. Eine besondere Ehre wurde Allan Showalter zuteil, als er einer Einladung Leonard Cohens in den dessen Haus in Los Angeles folgen durfte.

Die beiden obigen Fotos dokumentieren beide sehr emotionale, wie auch aussagekräftigen Zusammentreffen.

Ich danke Allan dafür, die beiden Momentaufnahmen für die cohenpedia-Galerie zur Verfügung zu stellen….und für die beiden Statements:

Statement 1 (photo left)

“Every time Duchess (nearest Leonard in the photo) and I met Leonard, he was inevitably, invariably, exceedingly Cohenesque – engaging, entertaining, charming, and, according to one of us, sexy, but most of all, he (and his assistant Kezban Özcan) were gracious.” (ALLAN SHOWALTER)

Statement 2 (photo right)

 “I confess to being unaware of the most elemental musicological knowledge, I am ignorant of the basics of songwriting, and I haven’t a clue about iconicity. I do, however, know graciousness when I’m overwhelmed by it. And, Leonard Cohen is the most fervently gracious person on the planet.” (ALLAN SHOWALTER)

Please have a look at those great & wonderful sites on http://cohencentric.com/

 

 

cohenpedia-headsite-in_MEMORY_OF_LEONARDCOHEN-BERLIN-2013-Montreal-Elternhaus

KW-10-2017: #MOntreal – The Leonard Cohen Event in the year of 2000: #Leonard Cohen#book_of_memories – Moments Of Memories. (part 42/ 82) – “Leonard Cohens Elternhaus in Montreal/ Kanada”. – In 2017, now there are 21 years of German Website on Leonard Cohen `s Life & Work: www.leonardcohen.de & blog.leonardcohen.de & www.cohenpedia.de ### www.cohenpedia.de celebrates a new section called: #book_of_memories

cohenpedia-headsite-in_MEMORY_OF_LEONARDCOHEN-BERLIN-2013-Montreal-Elternhaus

Montreal ist Cohens Geburtsort (Royal Victoria Hospital) und lange Jahre erster Wohnsitz Leonard Cohens. Seit den 80ern gilt Los Angeles als erster Wohnsitz. Sein Elternhaus (Bild oben) in der Belmont Avenue 599 verkaufte er, bewohnte aber noch ein Haus in Downtown, wenn er in Montreal war.

cohenpedia-headsite-in_MEMORY_OF_LEONARDCOHEN-FREDERICTION-2008

KW-09-2017: #Fredericton 2008: #Leonard Cohen#book_of_memories – Moments Of Memories. (part 41/ 82) – “Das erste Konzert der “Comebacktournee“ 2008 in der kanadischen Provinz am 11. Mai 2008 in Frederiction. – In 2017, now there are 21 years of German Website on Leonard Cohen `s Life & Work: www.leonardcohen.de & blog.leonardcohen.de & www.cohenpedia.de ### www.cohenpedia.de celebrates a new section called: #book_of_memories

cohenpedia-headsite-in_MEMORY_OF_LEONARDCOHEN-FREDERICTION-2008

Das erste Konzert der

„Comebacktournee“2008

in der

kanadischen Provinz

In Fredericton Playhouse, New Brunswick, Canada, May 11, 2008.

cohenpedia-headsite-in_MEMORY_OF_LEONARDCOHEN-Perla-BATALLA

KW-09-2017: #Perla BATALLA in : #Leonard Cohen#book_of_memories – Moments Of Memories. (part 40/ 82) – ” Walking In The Street “, says Perla BATALLA (left) walking in front of Leonard in 1988 . – In 2017, now there are 21 years of German Website on Leonard Cohen `s Life & Work: www.leonardcohen.de & blog.leonardcohen.de & www.cohenpedia.de ### www.cohenpedia.de celebrates a new section called: #book_of_memories

cohenpedia-headsite-in_MEMORY_OF_LEONARDCOHEN-Perla-BATALLA

From The Archives of PERLA BATALLA

Used by permission. Thanks Perla J

cohenpedia-headsite-in_MEMORY_OF_LEONARDCOHEN-MRINZAImonk

KW-09-2017: #RINZAI nun in : #Leonard Cohen#book_of_memories – Moments Of Memories. (part 39/ 82) – ” yes, Leonard came to RINZAI even after his Mount Baldy Retreat “, so a nun from RINZAI ZEN CENTRE in LOs Angeles. – In 2017, now there are 21 years of German Website on Leonard Cohen `s Life & Work: www.leonardcohen.de & blog.leonardcohen.de & www.cohenpedia.de ### www.cohenpedia.de celebrates a new section called: #book_of_memories

cohenpedia-headsite-in_MEMORY_OF_LEONARDCOHEN-MRINZAImonk

Anbei einige Foto-Impressionen aus dem RINZAI-Zentrum in Los Angeles. Ich besuchte das Zen-Kloster am 16.10.2016. Die Mönche und Nonnen luden mich zum Mittagessen ein und fragten mich nach dem Grund meines Aufenthaltes. Ich sagte, ich hätte drei Tage zuvor Leonard Cohen getroffen, anlässlich des Releases von seinem neuen Album “You Want It Darker”. Und dann freuten sich alle wie Kinder und baten mich darüber zu berichten. ZU allererst fragten sie mich, wie es ihm denn gehe. Und dann meinte eine Zen-Nonne, um die 30, dass sie schon als klerines Mädchen ins Kloster kam und sie immer mit Leonard Cohen gespielt habe, wenn er im Kloster war und dass er bis vor zwei, drei Jahren noch immer das RINZAI besucht hätte. … dann ass ich mein Essen, liess mir von Mount Baldy erzählen, wo manche der Anwesenden auch schon meditierten, fragte, ob ich im Kloster fotografioeren dürfe und ja, ich dürfe und ja, ich dürfe auch einige Fotos verwenden, wenn ich denn über meinen Aufenthalt hier etwas schreibe…und ich schrieb, machte Fotos und bedanke mich für den obigen SChnappschuss.

rinzai-1-by-christofgraf-cohenpedia

Rinzai-ji Zen Center –>  Zen-Zentrum in Los Angeles, das Roshi gehörte und von Leonard Cohen finanziell unterstützt wurde. 2505 Cimarron Street, Los Angeles, CA 90018, United States. Es gibt über 20 Zenter dieser Art, die alle mit dem Mt Baldy Training-Center zusammenhängen. Diese Center werden von Äbten gemanaged, die von Joshi Roshi ausgebildet wurden. Cohen schaute auch nach seinem Klosteraufenthalt immer wieder im Rinzai-ji Zen Center in der Cimarron Street vorbei.

rinzai-2-by-christofgraf-cohenpedia

rinzai-3-by-christofgraf-cohenpedia

 

 

 

cohenpedia-headsite-in_MEMORY_OF_LEONARDCOHEN-Matthias-MANTEL

KW-09-2017: #Matthias MANTEL (BB Promotion) in : #Leonard Cohen#book_of_memories – Moments Of Memories. (part 38/ 82) – ” … ein aussergewöhnlicher Künstler… nett, bescheiden, professionell. Ein ausverkauftes Konzert… “, so Matthias MANTEL, Konzertveranstalter von Leonard Cohen in Mannheim 2013. – In 2017, now there are 21 years of German Website on Leonard Cohen `s Life & Work: www.leonardcohen.de & blog.leonardcohen.de & www.cohenpedia.de ### www.cohenpedia.de celebrates a new section called: #book_of_memories

cohenpedia-headsite-in_MEMORY_OF_LEONARDCOHEN-Matthias-MANTEL

cohenpedia-headsite-in_MEMORY_OF_LEONARDCOHEN-Soheyl-DAHI

KW-09-2017: #Soheyl DAHI in : #Leonard Cohen#book_of_memories – Moments Of Memories. (part 37/ 82) – ” … a moment worth to reemember “, so Soheyl DAHI. – In 2017, now there are 21 years of German Website on Leonard Cohen `s Life & Work: www.leonardcohen.de & blog.leonardcohen.de & www.cohenpedia.de ### www.cohenpedia.de celebrates a new section called: #book_of_memories

 

Dear Christof, sorry for the late reply. Yes, use my photo on your site. Thanks for asking. All best,

SOHEYL DAHI

cohenpedia-headsite-in_MEMORY_OF_LEONARDCOHEN-Soheyl-DAHI

cohenpedia-headsite-in_MEMORY_OF_LEONARDCOHEN-GERD

KW-09-2017: #GERD in : #Leonard Cohen#book_of_memories – Moments Of Memories. (part 36/ 82) – “… eine Erinnerung an Leonard Cohen aus dem Jahre 1979″, so GERD. – In 2017, now there are 21 years of German Website on Leonard Cohen `s Life & Work: www.leonardcohen.de & blog.leonardcohen.de & www.cohenpedia.de ### www.cohenpedia.de celebrates a new section called: #book_of_memories

cohenpedia-headsite-in_MEMORY_OF_LEONARDCOHEN-GERD

von GERD

München 1. Dezember 1979 Leonard Cohen Circus Krone

Manchmal wollen wir etwas, bekommen es aber nicht. Und dieses nicht Bekommen brennt sich womöglich tiefer in unsere Erinnerung ein, als das Bekommen selbst.

So geht es mir mit meinem „nicht“ ersten Concert von Leonard Cohen.

 

Es ist Herbst 79, das neue Album Recent Songs von Leonard Cohen ist eben erschienen. Ein wunderschönes Album, damals und heute. Die vielen Gäste mit gebrochenem Herzen, der Speer des Alters der scheinbar unmerklich aber stetig tiefer eindringt, die sonnengebräunte Frau des letzten Sommers, die bunten Herbstblätter, die keine Zeit verschwenden mit dem Warten auf den nahenden Schnee, und die Finger der Königin der Einsamkeit durchwebten damals meine Jugendträume.

 

Etwa Mitte November 79 höre ich in einem Kaufhaus wie eine Verkäuferin ihrer Kollegin erzählte ihr Mann würde bald nach München ins Cohen Konzert fahren, Cohen gäbe demnächst wieder ein Konzert und überhaupt würde ihr Mann alle Cohen Konzerte besuchen. So ein glücklicher alter Sack, dachte ich damals. Ob es ihrem Mann gefallen hat, damals das Konzert? Ob sie auch mit dabei sein wollte? Und wer sonst aus der Kleinstadt hatte noch den Weg nach München in den Circus gefunden? Unwichtige Fragen, die mich komischerweise nicht mehr verlassen haben.

 

Das einzige Musikgeschäft am Ort rief auf mein Nachfragen hin in München an und man sagte mir, dass das es ein Konzert am 1. Dezember gebe, das Konzert aber bereits ausverkauft wäre. Jammerschade, musste ich mir eingestehen, wird nichts mit der ersten Konzert­erfahrung. Und sie wird nie wieder zurückkommen.

 

Wer weiß, was ich dort alles gesehen oder gehört hätte. Ob es mir gefallen hätte die Songs und die Band samt Master live aufzusaugen oder ob sich bei mir eine Gewöhnlichkeit zwischen all den anderen Besuchern eingeschlichen hätte? Hätte ich die Gestalten aus meinen Recent Songs inmitten der anderen Besucher wieder gefunden? Eine Queen of Solitude, ein Gypsy Wife, einen Traitor? Oder nur eine Schar Flamingos auf der Suche nach Alkohol mit Unterhaltung. Fragen dieser Art kamen hoch in meinen Gedanken und ließen sich nie dauerhaft vergraben.

 

Erst 93 hat es dann doch geklappt mit mir, Leonard Cohen und dem Circus Krone und danach noch ein paar Mal ohne den Circus Krone. Aber es war danach sicher nie mehr, wie es 79 gewesen wäre. Wie wir später feststellten war 79 das Ende eines Abschnitts, bei Cohen, bei mir und auch in vielen Teilen der Gesellschaft. Zu vieles begann sich in den Achtzigern gleichzeitig zu ändern und riss uns ungefragt mit.

 

Dennoch haben wir bislang überlebt, zumeist, jedoch die unzähligen Sommer haben uns unaufhörlich zu denjenigen Gästen geformt, die bald den Weg über die Gartenmauer zu finden haben, aber zuvor noch ein Konzert von Adam besuchen möchten.

 

Die neue vernetzte Welt hat mich mittlerweile wissen lassen, dass es wegen der großen Nachfrage damals am 1. Dezember 79 noch ein zweites Konzert in der Nacht gab und ein weiteres Konzert am Tag zuvor am 30. November. Sieh an, damals dachte ich es gebe doch nur ein ausverkauftes Konzert. Laut der Setliste wurde in dem ersten Konzert vom 1. Dezember aus dem neuen Album „Recent Songs“ im ersten Konzert nur The Windows und The Gypsys Wife gespielt. Ob der Magerkost wäre ich vielleicht etwas enttäuscht gewesen, seinerzeit. Vielleicht hätte mit der Rebbe aber wieder mehr als versöhnt. Von den beiden anderen Konzerten wurde bislang nichts bekannt. Diese verschwanden wohl im Schnee des Winters 79.

 

Anfang Januar 2017, die Provinz ist nun mindestens so gut informiert wie die Großstadt, erscheint eine CD mit dem Konzertmitschnitt von Bonn 79. Bonn wurde am 3. Dezember, zwei Tage nach München, gespielt und enthält zusätzlich The Guests in der Setlist. Damit erhalte ich mit über 37 Jahren Verspätung doch noch mein Cohen Konzert vom Dezember 79 und dazu allein an meinem Fenster.

 

 

December 1: Munich, Germany – Circus Krone 1st Concert

1) Bird on the Wire (1)

2) Hey That’s No Way to Say Goodbye

3) Who by Fire

4) Passing Through

5) The Window

6) Field Commander Cohen

7) One of Us Cannot Be Wrong

8) So Long, Marianne

 

9) The Stranger Song

10) Chelsea Hotel #2

11) A Singer Must Die

12) The Partisan

13) Un as der Rebbe Singt

14) Famous Blue Raincoat

15) The Gypsy’s Wife

16) There Is a War

17) Joan of Arc

18) Suzanne

19) Memories

20) Sisters of Mercy

21) Lover Lover Lover

22) Diamonds in the Mine

23) Seems So Long Ago Nancy

24) Bird on the Wire (2)

25) Tonight Will Be Fine

26) Guten Abend, Gut Nacht

 

 

cohenpedia-headsite-in_MEMORY_OF_LEONARDCOHEN-AMSTERDAM-2013-letztesEuropeconcert

KW-09-2017: #Frans KOOPMANS in : #Leonard Cohen#book_of_memories – Moments Of Memories. (part 35/ 82) – “wished to have him seen on last gig in holland”, so Frans KOOPMANS. – In 2017, now there are 21 years of German Website on Leonard Cohen `s Life & Work: www.leonardcohen.de & blog.leonardcohen.de & www.cohenpedia.de ### www.cohenpedia.de celebrates a new section called: #book_of_memories

cohenpedia-headsite-in_MEMORY_OF_LEONARDCOHEN-AMSTERDAM-2013-letztesEuropeconcert