LC-bootleg-from-the-shadow1back

KW-08-2017: #Songtexte Leonard Cohen – STOREROOM – #Leonard Cohen Lyrics – Discography Leonard Cohen – #Leonard Cohen-Songtexte inkl. deutsche Übersetzung – 21 years of COHENPEDIA.

LC-bootleg-from-the-shadow1back

… ein bis dato unveröffentlichter Live-Song aus dem Jahr 1976 und zu finden  auf dem diese Woche erschienenen Radio-Livemitschnitt “FROM THE SHADIOWS”, aufgenommen im PARIS Olympia-Theater am 5. Mai 1976…

LC-bootleg-from-the-shadow1

LC-bootleg-from-the-shadow1back

Store Roomà Song auf à Songs Of Leonard Cohen – remast. 2007, Bonus Song, ansonsten bis dato unveröffentlicht. Als „The place where everything comes from“, bezeichnete Cohen diesen damals nicht auf Platte erhältlichen Song, als er ihn am 25. Juni 1976 erstmals beim Montreux Jazz-Festival vortrug. In Paris stellte er einige varrierte Strophen vor.

LYRICS: DO I HAVE TO DANCE ALL NIGHT 

I’m Forty-One, the moon is full,
you make love very well.
You touch me like I touch myself,
I like you Mademoiselle.
You’re so fresh and you’re so new,
I do enjoy you, Miss.
There’s nothing I would rather do
than move around just like this

But do I have to dance all night?
But do I have to dance all night?
Ooh tell me, Bird of Paradise,
do I have to dance all night?

You never really have to tell me what
you really think of me – alright.
Let’s say I’m doing fine,
but do I have to dance all night?

Do I have to dance all night? …

I learned this step a while ago.
I had to practice it while everybody slept.
I waited half my life for you, you know,
I didn’t even think that you’d accept.
And here you are before me in the flesh
saying “Yes, yes, yes!”

But do I have to dance all night? …

I learned this step a while ago …

But do I have to dance all night? ...

LC-Single-Doihavetodanceallnight 

Texttransformation & Wortprojektionen / Storeroom / Lagerraum

Ich liebe dich, und es kümmert mich nicht, wen du liebst

Meine Hände unter dem Gürtel, oder meine Hände darüber

In den Armen anderer Männer

Oder wieder in meinem Bett

 

Er ist einfach ein Mann

Der sich das, was er braucht

Aus dem Lager holt

Lager, Lager

 

Oh, ich liebe es, wenn ich dich auf deinem Thron sitzen sehe

Yeah, deine Prediger überall um dich rum

Gelangweilt, und dein Prophet aufrecht und Groß

Sie werden alles unterminieren.

 

Er ist einfach ein Mann,

Der sich das, was er braucht

Aus dem Lager holt

Lager, Lager

 

Yeah, Shakespeare hat alles gesagt, und nichts mehr gesagt

Und er ließ mich mit dem Gefühl einer zweitklassigen Hure zurück

Tja, die Stille hat mein Herz gebrochen

Aber ich spreizte meine Beine

 

Er ist einfach ein Mann, einfach ein Mann

Der sich das, was er braucht

Aus dem Lager holt

Lager, Lager

 

Sich weigern weiterzumachen (…) einmal erschienen

In einer Zeit, die dich verfolgt (…)

Der Prophet in der Wildnis

Das Elternteil im Kind

 

Er ist einfach ein Mann, einfach ein Mann

Der sich das, was er braucht

Aus dem Lager holt

Lager, Lager

 

Oh meine Liebe, lass uns fortführen

Was begonnen hat

Für Mutter und Vater

Die Tochter und den Sohn bringen

Aber sollte sich jemand weigern zu kommen

Nein, es wird nichts von der Summe abgezogen

Es ist einfach ein Mann, einfach ein Mann

Der sich das, was er braucht

Aus dem Lager holt

Lager, Lager

 

Es ist nicht der Wind, der dich wach bleiben lässt

Es ist nicht der Schnee, es ist nicht der Mond

Es kommt jetzt wie ein Oberlicht, aber durch dein Fenster

Nein, diese Kriege, die du nicht aufhalten konntest

Sie bringen dich nicht um deinen Schlaf

 

Er ist einfach ein Mann, einfach ein Mann

Der sich das, was er braucht

Aus dem Lager holt

Lager, Lager

 

Yeah, kann es eine Frau an deiner Seite, wenn sie wach ist?

Aber es gibt da nichts, was du ihr geben möchtest

Und da gibt es nicht wirklich etwas, was du nehmen möchtest.

Du versuchst noch nicht einmal zu beweisen, dass der laute Nachbar gerade Liebe macht

 

Er ist einfach ein Mann, einfach ein Mann

Der sich das, was er braucht

Aus dem Lager holt

Lager, Lager

 

Hinterlasse eine Antwort