KW-38-2015: Leonard Cohen und … Pink Floyd – David Gilmour und Roger Waters im Bann der Meloncholie von Leonard Cohen. – Morgen, 18.9.2015. erscheint David Gilmours viertes Solo-Album. In Promotioninterviews zu seinen ersten Solo-Alben outete sich Gilmour schon früh als Leonard Cohen-Fan. Ebenso wie auch seine Pink Floyd-Kollegen Roger Waters und Nick Mason…

Pink-Floyd-David-Gilmour-Foto-by-Christof-Graf

Foto: Christof Graf

Die Verbindung Leonard Cohen/ Pink Floyd basiert auf der Faszination deren Mitglieder vom Liedgut des kanadischen Rockpoeten. Bei den Promotiongespräcvhen von David Gilmour auf seinem Hausboot auf der Londoner Themase anlässlich seines neuen Albums und der damit einhergehenden Kurztournee  gibt  Rock-Legende David Gilmour (Pink Floyd) im FOCUS zu,  dass er von Streaming-Diensten nicht viel hält und nur noch Alben von Bob Dylan, Leonard Cohen und Neil Young kauft. (vgl. Focus” 37/2015, S. 96) Ähnliches war im Berliner TAGESSPIEGEL oder im ECLIPSED Magazin zu lesen.

Einen Tag nach der Veröffentlichung ist Gilmour live in Deutschland zu sehen. David Gilmour, Gitarrist und Stimme von Pink Floyd, spielt im September 2015 ausgewählte Konzerte in Europa. Es ist die erste Tournee des virtuosen Interpreten seit neun Jahren. In Deutschland gibt es leider nur ein einziges Konzert am 19. September in der Oberhausener König-Pilsener-Arena. Parallel zu dieser kurzen Konzertreise veröffentlicht David Gilmour sein viertes Soloalbum, das der mit Platin ausgezeichneten Hit-CD„On An Island“ aus dem Jahre 2006 folgt. David Gilmour kehrte jüngst mit dem finalen Pink Floyd-Album „The Endless River“an die Spitze der internationalen Charts zurück.Das Konzert ist schnell ausverkauft gewesen. Die Regularien zum Erwerb von Tickets muten ähnlich bizarr wie die Interviewvirgaben bei Gilmour (er will gesiezt werden und nicht über Pink Floyd sprechen und spricht nicht länger als 20 Minuten mit einem Journalisten).

Der Vorverkauf für das David Gilmour-Konzert war personalisiert und erfolgte ausschließlich über www.eventim.de/david-gilmour. Pro Käufer können maximal vier Tickets erworben werden. Die Eintrittskarten werden mit Vor- und Nachnamen des Käufers bedruckt. Beim Einlass werden die Ausweise kontrolliert, sodass Käufer und gegebenenfalls dessen Begleitpersonen gemeinsam durch die Kontrollen gehen müssen. Die personalisierten Tickets sind nicht übertragbar und gelten ausschließlich für den namentlich aufgedruckten Käufer und dessen Begleitung! Ein Weiterverkauf ist ausdrücklich untersagt.

Mit dieser Maßnahme soll der gewerbliche Weiterverkauf und das Angebot durch nicht berechtigte Anbieter unterbunden werden. Künstler und Veranstalter wollen hierdurch Spekulationsgeschäften und unzulässigen Aufschlägen für die David Gilmour-Tickets einen Riegel vorschieben…

 

Aber nicht nur David Gilmour, der übrigens auch schon anlässlich früherer Solo-Alben Leonard Cohen als großen Songwriter und einen seiner muskikalischen Einflüsse nannte, auch die Pink Floyd-Kollegen Roger Waters und Nick Mason bezeichnen Cohen als einer der größten Singer/ Sonwgriter.

Nick Mason über Leonard Cohen beim Interview in seinem Büro in Isslington/London 2006.

Pink Floyd-Foto-by-Christof-Graf-3

Roger Waters beim Pressegespräch 2001 in Bad Godesberg.

Pink-Floyd-Roger-Waters-by-Christof-Graf

Foto: Christof Graf

Ein einziges Konzert anlässlich der morgigen Veröffentlichung

gilmour2015

Hinterlasse eine Antwort